Müdigkeitsgesellschaft

aus Neue Zürcher Zeitung, 31. 8. 2010

Müdigkeit statt Mündigkeit

upj.· Byung-Chul Han, der in Seoul geborene und heute in Karlsruhe lehrende Philosoph, ist letzthin schon durch seinen Essay über den «Duft der Zeit» aufgefallen. Eben ist eine weitere schmale Schrift aus seiner Feder erschienen; «Müdigkeitsgesellschaft» ihr eigenwilliger Titel. Jedes Zeitalter, so der Chronist, habe seine Leitkrankheiten. Das beginnende 21. Jahrhundert zeichne sich durch neuronale Erkrankungen aus. Depressionen, Aufmerksamkeitsdefizite, Hyperaktivität, Borderline- und Burnout-Syndrome sind nicht mehr mit Antibiotika zu heilen wie die Krankheiten des historisch gewordenen «bakteriellen Zeitalters». Die neuronalen Verschiebungen können verstanden werden als eine grosse latente Müdigkeit, die sich auf der Hinterseite der globalen Hyperaktivität der Gegenwart festzusetzen beginnt.

Während früher ein Infekt als «Anderes» und «Fremdes» erkannt und aus dem System herausgeschafft wurde, gibt es heute kein «Außen» mehr. Die Lebenswelten der müdigkeitskranken Menschen sind durchsetzt von innen, vom Zuviel des Gleichen. Die allgemeine Beschleunigung führt zur Erschöpfung als Grundzustand des Daseins. Der in den Hamsterrädern der Betriebsamkeit trabende Dauergestresste endet in einer Müdigkeit, die keine positive Potenz mehr hat. Diese neuronale Müdigkeit macht unmündig. Sie ist der einstigen Vita contemplativa – aus der heraus alles Schöpferische kommt – vollkommen entgegengesetzt.

Byung-Chul Han: Müdigkeitsgesellschaft. Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2010. 68 S., Fr. 16.90.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuell, Gesellschaftstheorie, Wie das Netz das Denken beeinflusst abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Müdigkeitsgesellschaft

  1. Pingback: Hurra, wir verbrennen den Koran « Issgelb.de*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s